Teamstories

Unser Weg 2k8 in die 2. Bundesliga


Das Jahr 2008 begann für uns alles andere als rosig. Wir brauchten schon ein wenig Zeit, um das knappe Ausscheiden im DPL-Pokal 2007 zu verdauen. Danach gab es einige Unruhe im Team. Einige Spieler waren aus verschiedenen Gründen unzufrieden und entschlossen sich, das Team zu wechseln. Aus späterer Sicht erwies sich das für die Stimmung im Team als das Beste. Zusätzlich mussten wir noch den Abgang eines unserer besten Spieler verkraften, der sportlich eine neue Herausforderung bei Rebirrth Berlin in der 2. Bundesliga suchte, uns aber als Side-Coach weiterhin erhalten bleiben sollte.

Unser Ziel und absolute Priorität war für uns 2k8 die DPL Regionalliga und der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Da aber mit den Shooters und Whizz-Kidz zwei weitere gute Teams in die Regionalliga Ost kamen, wussten wir, wie schwer es in diesem Jahr für uns bzw. auch alle anderen Teams werden würde. Trotz dieser nicht ganz optimalen Ausgangsposition freuten wir uns alle tierisch auf das neue Regionalliga-Spielfeld in Gera, welches den Erwartungen mehr als gerecht wurde. Nochmals an dieser Stelle ein dickes Lob für die Jungs vom Millennium-Park für das, was ihr da auf die Beine gestellt habt!

Ich glaube, der ausschlaggebende Punkt war daraufhin ein super Start in die Saison am ersten Spieltag, der das Selbstvertrauen, die Stimmung und den Teamgeist enorm steigerte. Die ersten beiden Begegnungen gewannen wir recht sicher. Hinzu kam, dass wir die dritte Partie gegen Excidio in einer stark umkämpften Begegnung 2:1 für uns entscheiden konnten. Somit gewannen wir alle drei Partien und bekamen eine euphorische "Jetzt erst recht!"- Stimmung.

Am 2. Spieltag starteten wir wieder sehr gut. Es wurde aber ein Tag mit Höhen und Tiefen. Wir gewannen unsere erste Partie sehr souverän gegen den momentanen Tabellenführer Whizz-Kidz, kamen danach aber ziemlich ins Straucheln. Wir setzten uns glücklich gegen die Shooters durch und konnten uns gerade noch mit dem 2:2-Ausgleich gegen Headrush in die Overtime retten. Dort konnten wir uns dann aber doch mit 3:2 aus der Affäre ziehen.
Zum Abschluss des Tages stand noch einmal eine echte Wasserschlacht gegen Rush Hour auf dem Programm. Pünktlich zum letzten Spiel des Tages setzte ein sintflutartiger Regen ein. Es goss wie aus Kübeln, machte aber auch immensen Spaß, mal unter solchen Bedingungen Paintball zu spielen. Wir gewannen und übernahmen somit auch die Tabellenführung.

Am 3. Spieltag begannen wir wieder sehr stark mit einem unerwarteten hohen und schnellen 4:0-Sieg. In der zweiten Partie des Spieltages gingen wir aber sang und klanglos mit 3:0 gegen Excidio unter. Somit wurde es für den 4. Spieltag richtig spannend.
Wir konnten uns aber schnell wieder aufrappeln und das letzte Spiel souverän gewinnen, hatten allerdings nur noch einen Punkt Vorsprung und den schlechteren Scoresheet gegenüber Excidio. Auch die Shooters, gegen die wir noch am 4. Spieltag ran mussten, hätten bei einem Sieg gegen uns und einem Patzer von Excidio die Möglichkeit gehabt aufzusteigen.

Es sollte also noch einmal spannend werden. Nach einem No Show und einem knappen Sieg gegen Rebirth2 wurde es dann so richtig interessant. Wir führten 1:0 gegen die Shooters, aber es lief nichts mehr bei uns. Wir gaben die Spiele hintereinander ab. 1:1, 1:2, 1:3 ...und auch die Zeit lief uns davon. Keine Ahnung, was in unseren Köpfen abging, aber wir waren einfach nicht bereit, die Saison einfach so aufzugeben - jedenfalls nicht kampflos. Auf einmal begann der Zug wieder zu rollen. 2:3, 3:3 und dann noch kurz vor Schluss das so wichtige 4:3. Eine Anspannung löste sich bei uns. Wir wussten, dass wir noch immer eine schwere Partie gegen Rush Hour vor uns hatten, dass wir es selbst in der Hand hatten. Und wie alles an diesem Tag wurde auch diese Begegnung noch mal ein Krimi. Nach 2:0 hieß es auf einmal 2:2. Dann das 3:2 für uns. Vier Minuten waren noch zu spielen. Dann die Erlösung! Zwei Muchachosspieler standen alleine auf dem Feld. Die Zeit verrann. Sie setzten sich in aller Ruhe auf das Feld und ließen die restlichen anderthalb Minuten verstreichen. Jeder von uns wusste, was dies bedeutete: Aufstieg 2008!

Eine unglaubliche Saison wurde mit diesem Tag gekrönt und alle anderen Spieler rannten nach dem Gameover mit auf den Platz. Es waren viele spannende Spiele und Momente in der Saison dabei. Aber schlussendlich denke ich, dass wir es uns dieses Jahr verdient und zu Recht den Aufstieg geschafft haben. Man muss an dieser Stelle dem ganzem Team ein Lob geben, wie jeder die gesamte Saison über an einem Strang gezogen hat und dass jeder einzelne ein wichtiger Teil des Gesamten ist. Vom Spieler über die Coaches bis hin zur Pittcrew. Nur zusammen waren wir in der Lage dahinzukommen, wo wir Ende 2008 stehen.
Nach der Saison ist vor der Saison. Nun heißt es für alle weitermachen und alles dafür zu geben, in der neuen Saison den Klassenerhalt zu schaffen!

Solms 2009, wir kommen und freuen uns auf eine schöne Saison in der 2. Bundesliga!

Special thanks an der Stelle nochmals allen anderen Teams für eine spannende Saison 2008, den Marshalls (Reloaded Zwickau), dem Veranstalter, den Feldbetreibern und natürlich unseren Braunschweigern-Atzen Headrush ;o)

http://www.muchachos-paintball.de/

http://www.photomonkey.de

Text von Kai Lezinsky, Fotos von Ole Kröger.

Die Muchachos Berlin haben in der Saison 2008 aus der Regionalliga Ost den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Die DPL sagt herzlichen Glückwunsch!

Login