fbpx

Was ist die DPL?

Die DEUTSCHE PAINTBALL LIGA ist Europas größte nationale Paintball Liga

Der optimale Einstieg für Neulinge und Anfänger

In der Deutschen Paintball Liga ist es problemlos möglich, sich ohne vorherige Turniererfahrung in den unteren Spielklassen anzumelden und am Ligasport teilzunehmen. Durch Spielerpässe sind diese Ligen vor Profis und fortgeschrittenen Spielern geschützt. Die Koordinatoren werden euch am ersten Spieltag die Regeln erklären. Hier findet jeder die passende Herausforderung! Einsteigermappe

Deutscher Meister

Nur in der DPL hat man die Möglichkeit, sich mit den besten deutschen Teams zu messen, die auch international erfolgreich sind. Nur hier kann man in der 1. Bundesliga spielen und Deutscher Meister werden!

Qualifikation

Durch die Teilnahme an der DPL ist die Qualifikation an weiteren Paintballturnieren möglich. Durch entsprechende Platzierung ist die Erspielung von Startplätzen für den Bezirks- und Landesliga-Pokal möglich.

Die professionellsten Spielfelder

Die Spielfelder der DPL bieten ideale Voraussetzungen für "Tournament Paintball" auf höchstem Niveau. So gehören Action-Turf (Kunstrasen), Millennium Sup Air-Felder und eine 200/300-Bar-Luftversorgung zu den Standards. Darüber hinaus sind auf vielen Spielfeldern schon Zuschauertribünen, Pit-Areas und Signalanlagen installiert worden. Auch ein Rahmenprogramm zur Liga ist bei den meisten Austragungsorten üblich.

Flächendeckende Struktur

Die Deutsche Paintball Liga bietet mit den Regional-, Verbands-, Landes- und Bezirksligen eine tiefe und flächendeckende Struktur. Für jede Region, Teamgröße und Teamstärke gibt es eine geeignete Spielklasse.

Nationalmannschaften

Die DPL stellt die Damen-, Herren- und U19-Nationalmannschaften für die internationalen Wettbewerbe der United Paintball Federation und European Paintball Federation.

Verband

Die DPL ist in den internationalen Verband "United Paintball Federation"(UPBF) und den europäischen Verband "European Paintball Federation" (EPBF) eingebunden. Das deutsche Ligasystem unterstützt, wie andere nationale und internationale Ligen, die EPBF und ist an das ID-Kartensystem der EPBF angeschlossen. Darüber hinaus gibt es Kooperationen mit der Millennium Series, der SASP - South African Sports Promotion, CXBL - Canadian Xtreme Paintball League und dem Forum Pro Paintballsport.

Sport im Vordergrund

In der DPL ergibt sich die Spielberechtigung in den oberen Ligen aus der sportlichen Qualifikation der vorangegangenen Saison - so wie in allen etablierten Mannschaftssportarten. Auf- und Abstiegsregelungen existieren bereits zwischen 1. Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Bundesliga, Regionalligen, Verbandsligen und Landesligen. Diese werden stets weiter ausgebaut.

Medienpräsenz

Über die News auf dpl-online.de und facebook.com/dplonline.de bleibt ihr stets über alles auf dem Laufenden. Alle gemeldeten Spieler werden per Newsletter über wichtiges informiert. Die 1. und 2. Bundesliga werden via LIVE Stream ins Internet übertragen. Darüber hinaus ist die DPL in allen Wichtiges Online- und Offlinemedien des Paintballsports vertreten.

Optimaler Support

In der DPL können die Fortgeschrittenen-Teams ihr Sponsoring durch "Bring Your Own"(BYO) in den oberen Ligen nutzen. Die Einsteiger-Teams in Bezirks- und Landesligen werden durch ein attraktives "Field Paint Only"(FPO)-Angebot unterstützt.

Starke Partner

Die Deutsche Paintball Liga arbeitet mit starken Partnern aus der Paintball-Szene, den Medien, der Wirtschaft und Spielfeldbetreibern zusammen. Gemeinsam nutzen sie Synergieeffekte, um die Entwicklung des deutschen Paintballsports nachhaltig zu fördern.

Unsere Historie

  • 2003
    Die DPL entstand im Jahre 2003 als Nachfolger der offenen Ligen.
  • 2004
    Die positive Arbeit des Vorjahres wurde weiter fortgesetzt.
  • 2005
    GPPL und DPL schlossen sich zusammen, es entstand die erste Bundesliga.
  • 2006
    Ein Jahr später folgte die Einführung der zweiten Bundesliga und der Regionalligen.
  • 2007

    Die "Deutsche Nachwuchs Liga"(DNL) und die "Deutsche Amateur Liga" (DAL) kooperierten mit der Regional- und Bundesliga der DPL und vereinigten sich zur größten nationalen Paintballliga Europas. Das Aufstiegssystem wurde erweitert. Man konnte nun von der DPL 5-Mann und Regionalliga in den jeweiligen Finalen in die 2. Bundesliga aufsteigen. Die Anzahl der Teams in der 1. und 2. Bundesliga wurde von zehn auf zwölf angehoben. Erstmalig wurde über Paintball auch regelmäßig im deutschen TV berichtet. Rhein Main TV berichtete in den Sportnachrichten regelmäßig nach jedem Spieltag über die Ergebnisse. Der "Deutsche Meister" dieses Jahres, die 2Die4 Fight Club Frankfurt, wurde zum Abschluss der Saison vom Sender zu einem TV-Interview eingeladen.
  • 2008
    Im Rahmen der Schaffung einer Corporate Identity wurden auch die unteren Ligen den logischen Bezeichnungen des Breitensports angepasst:

    * DPL 3-Mann => Bezirksliga
    * DPL 5-Mann => Landeliga 5-Mann

    Weiterhin wurde das neue D5-Format in der Landesliga D5 eingeführt. Es handelt sich um ein 3-Mann X-Ball Format.

    Die Struktur wurde noch tief greifender. Es wurden Auf- und Abstiegsregeln von den Landesligen bis in die 1. Bundesliga etabliert. Die Regionalligen wurden geblockt. Von nun an kann man von den Landesliga D5 und Landesliga 5-Mann in die Regionalliga aufsteigen.
    Um auch die Bezirksligen in die Struktur einzugliedern, können sich die Erstplatzierten einen freien Startplatz in den Landesligen erspielen.

    Um eine konstant gute Leistung zu belohnen, wurden die Finals abgeschafft und ein Aufstieg nach Platzierung am letzten Spieltag implementiert.
  • 2013
    Einführung der Verbandsliga im X-Ball (Race to 2) Format zwischen der Landes- und Regionalliga. Dies ermöglichte den Teams einen besseren Übergang vom Capture the Flag Format in das X-Ball (Race to 4) Format.
  • 2014
    Einführung der Oberliga im X-Ball (Race to 3) Format zwischen der Verbands- und Regionalliga.

Leitbild

Vision

Irgendwann wird ein Stadionsprecher den Vornamen eines Paintballspielers ansagen und die Menge seinen Nachnamen rufen. Irgendwann wird dieser Traum wahr und ihr spielt in großen Stadien, werdet live im Fernsehen übertragen und gebt euren Fans Autogramme. Wir setzen uns jeden Tag dafür ein, dass Paintball als das etabliert und akzeptiert wird, was es ist: ein moderner taktischer Mannschaftssport.

Professionalität

Die Deutsche Paintball Liga verbessert jedes Jahr die Organisation, um alle Abläufe rund um das Spielgeschehen im Sinne der Spieler und Zuschauer zu optimieren. Von der Bezirksliga bis zur Bundesliga hat jede Region einen eigenen Ligakoordinator, der sich um die Bedürfnisse der Teams kümmert.

Fairplay

Jedes Team hat die gleiche Chance, sich den Titel "Deutscher Meister" zu erkämpfen. Wir kümmern uns um einen fairen Ablauf. Ob eigenes Regelwerk oder Ausbildung der Marshalls - beides ist uns wichtig, um gleichberechtigte Verhältnisse zwischen den Ligen zu schaffen. Eine konsequente Anwendung und Durchsetzung der Regeln wird in der DPL immer Priorität haben.

Sicherheit

Die Sicherheitsstandards unserer Austragungsorte sind auf höchstem Niveau und übertreffen meist sogar die gesetzlichen Bestimmungen. Auch während des Spielgeschehens haben die Einhaltung der Sicherheitsregeln absoluten Vorrang. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag, um den Turniersport Paintball so sicher und professionell wie möglich zu machen.

Nachwuchsförderung

Jeder Anfang ist eine Herausforderung, doch die DPL bietet durch die Bezirksliga ideale Voraussetzungen für Neueinsteiger. Hier messen sich die Neulinge im Paintballsport, durch Beschränkungen geschützt vor fortgeschrittenen Spielern und Profis.

Die Spielklassen

Tags:

© 2021 - Deutsche Paintball Liga GmbH

Login (Koordinatoren)